arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube

Luffffft-Show für Schulen auf YouTube

Unsere Angebote für das „Lernen zuhause“

Um das "Lernen zuhause" für Schülerinnen und Schüler abwechslungsreicher zu gestalten, präsentieren wir unsere Show "Luffffft – mehr als nur ein Gas" live auf YouTube. Mit spannenden Experimenten betrachten wir die chemischen Bestand­teile der Luft und ihre physikalischen Eigenschaften, lassen Luftballons knallen, dichten Nebel wabern und Stickstoff sprudeln. Zurück­lehnen gilt auch in der virtuellen Welt nicht: Wir stellen den Schülerinnen und Schülern immer wieder Fragen zu den Experimenten - teilweise können sie sogar den Fortgang der Show beeinflussen!

 

Termine:

01.07.2020, 08.07.2020, 22.09.2020, 30.09.2020, 08.10.2020;

jeweils von 11:00 bis ca. 11:45 Uhr; (derzeit kostenfrei; Jahrgangsstufen 5 bis 10)

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zum YouTube Livestream erfolgt über das phaeno Service-Center unter 05361 890100.

 

Weitere Informationen:

Detaillierte Informationen zur Anmeldung, den technischen Voraussetzungen und zum Ablauf des Livestream finden Sie im Infoblatt für Lehrkräfte.

Haben Sie eine Show gebucht, leiten Sie dieses Infoblatt für Schülerinnen und Schüler zum Ablauf der Show bitte an Ihre Lernenden weiter.

Ein umfangreiches Material-Paket mit Aufgaben rund um die Show und weiterführenden Heim-Experimenten in unterschiedlichen Anspruchniveaus (Level 1/2) finden Sie hier:

Level 1 und Level 2

Feedback zum Livestream:

 

"Mit der Technik hat alles sehr gut funktioniert. Mir hat das Experiment mit der Reaktion von Trockeneis und warmen Wasser am besten gefallen, weil das einfach am beeindruckensten von allen Experimenten war. Eigentlich fand ich Nichts nicht gut, denn die Show und die Experimente waren strukturiert, leicht nachvollziehbar und gut erklärt. Ich würde sie auch immer weiterempfehlen."

Schülerin, 10. Klasse, Gymnasium

 

"Ich fand es gut, dass die Zuschauer mithilfe des Quiz in die Show einbezogen und auch angesprochen wurden."

Schülerin, 9. Klasse, Gymnasium

 

"Ich habe die Show mit meinen beiden Geschwistern gesehen. Sie sind 10 Jahre und 8 Jahre alt. Sie haben es auch verstanden. Uns hat die Show allen gut gefallen und das Antworten zwischendurch hat Spaß gemacht. Am Ende fand ich es blöd, dass der Versuch "aus einem Dackel einen Chihuahua machen" genau der Gleiche war, wie der Versuch mit dem Luftballon davor. Meinen Freunden würde ich die Show empfehlen. Es ist besser das zu sehen, als nur im Buch zu lesen."

Schüler, 7. Klasse, Gymnasium

 

"Bei mir hat alles mit der Technik super funktioniert. Ich habe meinen Laptop dafür benutzt und bin zwischen den Links hin- und hergesprungen. Ich kann mich nicht entscheiden, was mir am besten gefallen hat. Ich würde die Show meinen Freundinnen empfehlen."

Schülerin, 7. Klasse, Gymnasium


"Ich fand die Show sehr interessant, vor allem den Versuch mit der Zeitung und dem Brett. Ich fand es auch sehr gut, dass wir Schüler miteinbezogen wurden, indem wir bei Hauptfragen abstimmen konnten. Bei mir gab es bei diesen Abstimmungen nur das Problem, dass die Fragen oft falsch formuliert waren. Es wurden Wörter vertauscht, z. B. stand bei einer Frage "Strom", wo "Stickstoff" hätte stehen müssen. Dies war allerdings kein großes Problem, da die Fragen ja auch noch im Livestream gestellt wurden. Ich würde die Show auf jeden Fall auch weiterempfehlen, da sie sehr informativ war und die Inhalte mit Spaß vermittelt wurden."

Schülerin, 10. Klasse, Gymnasium

(Anm. d. Red.: Es hat sich in Einzelfällen gezeigt, dass bestimmte Versionen von Google Chrome oder der Google App die Sätze der Quizfragen "verdrehen". Falls das bei Ihnen oder Ihren Schülerinnen und Schülern der Fall sein sollte, sollten diese zu einem anderen Browser bzw. einer anderen App wechseln.)

 

"Perfekt für die Schüler im Homeschooling. Sie sehen eine top durchgeplante Naturwissenschafts-Show, haben Spaß, müssen Quizfragen beantworten und können teilweise noch die Handlung beeinflussen. Es gab positive Rückmeldungen der Eltern. Mein Tipp: Auf jeden Fall die Arbeitsmaterialien verwenden. Da ist im SEK-I-Bereich eigentlich für jeden was dabei."

Lehrkraft einer 9. Klasse, Gymnasium