arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube
← zurück

Blog.

Endspurt: Die "Smarte neue Welt" ist im Aufbau.


  • In wenigen Tagen eröffnet die neue Sonderausstellung "Smarte neue Welt".
  • Unser Technik-Team tüftelt an den smarten Stationen.
  • Gemeinsam mit einer phaeno Mitarbeiterin lernt Roboter Pepper das Sprechen.
  • Noch ein paar letzte Einstellungen hier ...
  • ... noch ein paar Handgriffe da ...
  • Ab dem 22.03.2019 könnt ihr die "Smarte neue Welt" im phaeno entdecken.

Mit jedem Tag nimmt sie etwas mehr Gestalt an - unsere neue Sonderausstellung "Smarte neue Welt". Man hört die Bohrer und Sägen der Mitarbeiter und im Hintergrund spricht Pepper seine ersten Worte. Viele Stunden täglich arbeitet das Team fleißig an dem Aufbau der Ausstellung, die ab dem 22.03.2019 entdeckt werden kann.

Das Thema Digitalisierung ist gerade in der heutigen Zeit in aller Munde. Sämtliche Lebensprozesse werden immer digitaler und sollen so das Leben aller Menschen vereinfachen. Aber ist das wirklich so? Und wie beeinflusst die Digitalisierung unser Leben? Mit diesen Fragen wird sich die neue Sonderausstellung beschäftigen.

Wirft man aktuell einen Blick in die Ausstellung, sieht man noch viele Kabel, Werkzeugkisten und ein geordnetes Durcheinander. Das Team wuselt umher und tüftelt an den neuen Exponaten, schiebt sie an Ort und Stelle und richtet alles ein. Bereits in wenigen Tagen soll es losgehen und bis dahin muss alles fertig sein!

Die neuen Exponate lassen bisher nur vermuten, was damit alles zu entdecken sein wird und wie sie funktionieren werden. Ein paar Exponate hingegen stehen schon an Ort und Stelle und wurden schon vom Team ausprobiert. Das hat für ordentlich Spaß und Spannung gesorgt. Wir haben versucht, die Erkennungssoftware zu überlisten, Fischschuppen gefühlt und ausgiebig mit dem Roboter Pepper kommuniziert.

Ihr könnt also gespannt sein, was auf euch zukommt und ich kann verraten: Wir sind es auch!

 

Informationen zur Ausstellung ...

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Stationen:

  • (Foto: Janina Snatzke)
  • (Foto: Janina Snatzke)
  • (Foto: Janina Snatzke)