arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube
← zurück

Blog.

Mein "abgedrehtes" Lieblingsexponat!


Ein bisschen Wehmut ist immer dabei, wenn ein Programm endet. Deswegen haben wir einige phaeno Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einmal zu ihrem Lieblingsexponat aus unserem Sommerprogramm "Spiel mit Bildern" befragt.

Und Kurator Davy Champion hat noch eine Überraschung für alle Sommerprogrammfans. Ein paar der Ausstellungsexponate werden bleiben - wie er im Video verrät.

Sarah

"Ich spiele Querflöte und Klarinette in einer Big Band. Deswegen sind die Musikexponate genau das Richtige für mich. Ich freue mich, wenn Kinder und Erwachsene einfach loslegen und Musik machen."

Tatjana

"Drawn ist einfach besonders. Es ist toll, wenn die Besucher sich freuen und in ihren Gesichtern die pure Überraschung zu sehen ist."

Josephine

"Ich mag die Life-Size-Trickfilm-Station, weil ich selbst im Trickfilm mitmachen kann und aus Regen wieder Sonnenschein zaubern kann."

Kim

"An der Videomikroskop-Station kann man Dingen auf den Grund gehen. Plötzlich kann man neue Dinge entdecken, die man mit dem bloßen Auge gar nicht sehen kann."

Isabel

"An der Pixelstation kann ich ausprobieren, wie aus Würfeln ein Bild wird – ähnlich wie das im Computer auch passiert. Das gefällt mir."

Volker

"Ich wollte schon immer mal wie ein Alien aussehen. :) Deswegen besuche ich diese Station gerne."

Cristina

"Es macht mir Spaß mit Bildern zu spielen und eine "Girlande zu sein“. Mit "Liminal" ist so vieles möglich."

Christian

"Ich bin Filmfan und mag vor allem die alten Monsterfilme. Beim Sommerprogramm kann ich meine ganz eigenen Stop-Motion-Monsterfilme drehen."