← zurück

Blog.

Familienspaß im phaeno


Was kann man eigentlich im phaeno als Familie alles erleben? In diesem Blog zeigen wir euch ein paar spannende Beispiele. Das Beste vorweg: Alle können im phaeno ihrer Neugier freien Lauf lassen und jeder - ob groß oder klein - findet etwas Neues.  

Bei diesem Kugelexperiment gibt es zum Beispiel den Rückstoß zu entdecken. Da kann es sein, dass die Kinder ganz schnell das Regiment übernehmen und ihren ganz eigenen Weg des Experimentierens finden. Sehr gut. Weiter so!

(Foto: Janina Snatzke)

Auch bei Kugelbahnen kennen sich die Kinder besonders gut aus und haben bald herausgefunden, warum die Kugeln genau in diesen Bahnen entlanglaufen. Unser Tipp dabei: Planen Sie viel Zeit zum Experimentieren ein. Denn das Entdecken, das wiederholte Ausprobieren und das Erforschen braucht Zeit…

(Foto: Janina Snatzke)

Manches möchte man zuerst allein entdecken und das Ergebnis dann erst den anderen zeigen. Bei diesem Experiment mit Sand entstehen durch das Klopfen spannende Muster. Was die anderen dazu wohl sagen?

(Foto: Janina Snatzke)

Bei der Entstehung der Wolkenringe muss die Familie dagegen einen einheitlichen Rhythmus finden und dann ganz aufmerksam den entstandenen Ring beobachten. Vielleicht klappt es nicht beim ersten Mal. Dafür ist der Erfolg dann um so erstaunlicher.

(Foto: Janina Snatzke)

Am Magnettisch entsteht gerade in Gemeinschaftsarbeit ein stacheliges Wesen. Dabei sind viele Hände gefragt, damit die Magnete die Steinchen nicht zu anziehend finden.

(Foto: Janina Snatzke)

Quatschmachen gehört natürlich auch dazu. So lernt man am besten etwas Neues. Und dabei kann man über verschiedene Spiegelungen ganz schön ins Grübeln kommen und zugleich viel Spaß haben. Wie geht das nur, dass man auf einem komischen Gebilde sitzt und im Spiegel einen Stuhl sieht? Einfach Ausprobieren.

(Foto: Janina Snatzke)

Im Außenbereich des phaeno kann man im Sommerprogramm auch gemeinsam Musik machen. Das finden alle Generationen spannend. Egal ob in der Gruppe oder alleine, alle lassen sich von den außergewöhnlichen Musikinstrumenten überraschen.

(Foto: Janina Snatzke)

Warum ist nur mein Stofftier so kalt? Wie warm ist meine Stirn unter den Haaren? Mit viel Spaß entdecken Familien ihr eigenes Wärmebild.

(Foto: Janina Snatzke)

Und wenn man dann mal eine Pause braucht? Dann können sich die Erwachsenen ruhig ausruhen, den Nebel an den Pflanzen beobachten, während einige Familienmitglieder doch noch sehr viel Energie haben….

(Foto: Janina Snatzke)

Ein Glück gibt es ja noch viele, viele weitere Experimente, die man nach einer kleinen Pause entdecken kann.