arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube

Phaenomenale 2020

Die Phaenomenale ist ein biennales Festival für Digitales, Kunst und Kultur in Wolfsburg. Sie diskutiert Fragen der Digitalisierung mit Akteurinnen aus allen Lebensbereichen sowie den Bürgerinnen aus Stadt und Region.

Dabei nutzt Sie kulturelle Ausdrucksformen. Sie informiert, begeistert und vernetzt miteinander und fördert den Austausch über den Prozess der Transformation unserer Gesellschaft.

Weitere Informationen unter www.phaenomenale.com

Human Interface Award

gestiftet vom Science Center phaeno Wolfsburg

Zum zweiten Mal wird im Rahmen der Phaenomenale ein Preis im Bereich  

Human Interface  

verliehen.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Festivals Phaenomenale (24.9.-1.10.2020) in Wolfsburg. Der/die Preisträger/in verpflichtet sich, den Preis persönlich entgegenzunehmen und die Installation im Rahmen eines Gesprächs vorzustellen. Die ausgewählte Person wird nach Wolfsburg eingeladen, Unterkunft  und Fahrtkosten werden übernommen.  


Preisdotierung: 5.000 € 

Deadline: 15. Mai 2020 (eingereicht werden kann ab sofort)  

Bei der Einreichung ist darauf zu achten, dass zugeschickte Materialien nicht zurückgesendet werden können.  

Der Human Interface Award wird an eine Person für eine Installation vergeben, mit der der  Betrachter über eine Schnittstelle interagiert. Die Schnittstelle kann zum Beispiel sein:  

- eine interaktive mechanische Schnittstelle  

- ein origineller Gegenstand bzw. eine originelle Nutzungsweise des Gegenstandes. Es sollte sich also um keine klassische Nutzungsweise von Computerjoystick, -tastatur und -bildschirm handeln.

- LEAP und Kinect sensoren, Smartphone, iPad, RFID oder ähnliches sind denkbar. 

- Kamera-Tracking der Körperbewegung (Eye Tracking / Augenbewegung ist auch denkbar).

- Körpersensoren (z.B. Elektroden zur Messung der Gehirnwellen).

Bei der Installation beeinflusst der Betrachter ein „Geschehen“ im dreidimensionalen Raum vor Ort. Dieses Geschehen kann „virtuell“ über eine Beamerprojektion oder einen Bildschirm erfolgen. Der Betrachter kann die Interaktion nachvollziehen und somit das Geschehen kontrolliert beeinflussen.   

Die ausgewählte Arbeit wird während des Festivals im phaeno präsentiert.  


Kontakt: hia@phaenomenale.com, www.phaenomenale.com  

Postanschrift: phaeno gGmbH, Human Interface Award, Willy Brandt Platz 1, 38440 Wolfsburg