arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube
← zurück

Mitmachlabore.

Besuchen Sie an Wochenenden, in den niedersächsischen Schulferien und an Feiertagen die Mitmachaktionen im Besucherlabor.

Fossilienlabor

Sommerprogramm "Steine klopfen"

  • Erst Fossilien jagen, dann im Labor untersuchen - Sommerprogramm vom 28.06. bis 08.08.2018 Zeichnung: Andreas Rasper
  • Sich in die Rolle eines Paläontolgen versetzen, Fossilienfunde untersuchen und Gipsabdrücke anfertigen - in unserem Fossilienlabor!
  • Zur Anfertigung eines Gipsabdrucks braucht es solch eine Gießform.

Mit Unterstützung des Naturhistorischen Museums in Braunschweig baut das phaeno eine Ausgrabungsstätte mit angrenzendem Fossilienlabor auf. Klein und Groß gehen auf Fossiliensuche in der Zeit des Jura! Durch dieses Programm soll eine längst vergangene Zeit wieder lebendig werden: Die Tiere, die in den Steinen eingeschlossen sind, lebten vor ungefähr 180 Millionen Jahren. Wie sah unsere Nachbarschaft damals aus? Die Region Wolfsburg war bedeckt von einem großen Ur-Meer. Am Harzrand lagen tropische Inseln, wo große Sauropoden grasten.

Gehen Sie auf die Jagd nach Fossilien. Die erforderlichen Werkzeuge werden gestellt. Untersuchen Sie anschließend Ihre Funde im angrenzenden Fossilienlabor und betrachten Sie sie unter Binokularen. Außerdem können Sie zusätzlich Gipsabdrücke von vorhanden Fossilien machen und mit nach Hause nehmen.

Steine klopfen: 11:00 bis 17:00 Uhr, im Tagesticket enthalten.

Fossilienlabor: 12:00 bis 16:00 Uhr, 1 € pro Gießform.

Technikwerkstatt: "Wie die Zeit verrieselt"

Sanduhren gibt es seit Jahrhunderten. Hinter dem scheinbar einfachen Zeitmesser steckt aber eine Menge Physik. Was hat z. B. eine Sanduhr mit Lawinen zu tun? Und warum benutzt man besser keinen Sand für eine Sanduhr? In der Technikwerkstatt kann man Tipps und Kniffe lernen und eine eigene Sanduhr bauen und mitnehmen!

28.06. bis 01.07.2018, 06.07. bis 08.08.2018, 11./12.08., 18./19.08., 25./26.08.2018

01./02.09., 08./09.09., 15./16.09.2018

jeweils 13:00 bis 17:00 Uhr

3,00 € pro Werkstück zzgl. Tagesticket

mBot Programmierung für Jugendliche

von 13 bis 15 Jahren

Wie erklärt man einem Roboter das Einparken? Rechts, links, rückwärts, nicht drängeln und jetzt einparken! Nein, das ist keine Fahrstunde, sondern spannendes Programmieren mit kleinen, netten mbot-Robotern. Vom 02.07. bis 05.07.2018 lernen Jugendliche im phaeno einfache Blockprogrammierung auf der Basis von Scratch kennen. Es werden keinerlei Kenntnisse vorausgesetzt, lediglich ein grundsätzliches Interesse am Programmieren sollte vorhanden sein.

Das Programm beinhaltet den Besuch im phaeno inklusive täglichem gemeinsamen Mittagessen und einer Abschlussveranstaltung, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ergebnisse präsentieren. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist für Familienmitglieder frei.

02.07.-05.07.2018, 10:00 bis 16:00 Uhr, Alter: 13 – 15 Jahre,

Kosten: 25 EUR einmalig pro Person, bei Anmeldung verbindlich zu zahlen.

Anmeldung erfolgt im phaeno Service Center unter 05361 – 890 100.

Achtung: Teilnehmerzahl auf 10 beschränkt.

| | | | | | |