Sommerferienprogramm ab dem 22. Juni ☀️

15 Jahre phaeno.

Wir haben phaeno Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefragt, was ihnen am besten in den letzten Jahren gefallen hat und woran sie sich gerne zurückerinnern. Klicken Sie sich einfach durch die Fotos und erinnern Sie sich gemeinsam mit uns. Sicherlich fällt Ihnen noch so viel mehr ein…

15 Jahre phaeno - Ein kleiner Rückblick

Davy:

„Das Projekt Stella und Nova im verrücken Labor war absolut einmalig. Ich freue mich sehr, dass dies nun auch häufig in den Wolfsburger Kitas präsentiert wird.“

Schauspielerin mit Puppe im Kindertheater

Sandra:

„In die Ausstellung Element Wasser bin ich zum ersten Mal mit meiner Tochter Silja gegangen. Ich habe immer noch vor Augen, wie begeistert sie in dem Wasserkanal rumplanschte.“

Patrick:

„Die Manometer-Ausstellung hat mich mit Abstand am meisten begeistert. Die hat allen Besuchern von klein bis groß gefallen, da für alle etwas dabei war.“

Susanne:

„Ich mochte sehr gerne die Ausstellung Architektierisch. Es gefiel mehr sehr, dass die Jüngsten dort selber tüfteln durften und komplexe Bauten aus der Tierwelt erlebten. Man konnte Iglus bauen oder Spinnennetze.“

Titus:

„Die Kugelbahnausstellung hat mich besonders begeistert. Insbesondere die enge Zusammenarbeit mit dem Künstler Mark Bischof ist eine tolle Erinnerung. Es war eine „runde“ und gelungene Ausstellung für jedes Alter. Ich war beeindruckt, wie die Ausstellung alle unsere Gäste von Jung bis Alt in ihren Bann gezogen hat.“

Annette:

„Mit der Flipper-Ausstellung verbinde ich Erinnerungen an meine Jugend. Die Besucher fanden es toll, etwas zu erleben, was es ja so nicht mehr gibt.“

Josephine:

„Besonders beeindruckt hat mich die Blitzmaschine. In einem Anzug zu stecken, der einen so vollkommen schützt, war eine einmalige Erfahrung. Die Reaktionen der Besucher waren vielfältig. Ein Teil war begeistert, andere überrascht, einen Teil erschreckte der Lärm.“

Corinna:

„Ich freue mich jedes Jahr wieder auf den Kükenschlupf im phaeno. Besonders den Kleinsten wird dabei Natur ganz nahegebracht. Besonders beeindruckend ist dabei das Engagement der Mitglieder des Geflügelzuchtvereins Fallersleben und Umgebung, die die Aktion vor Ort betreuen. Sie beantworten mit ihrem Fachwissen jede Frage der kleinen und großen Besucher.“

zwei Entenküken sitzen auf Stroh

Rebekka:

„Mein absolutes Highlight war die LEGO Ausstellung phaenoBRICKS. Zu sehen, welche Faszination die kleinen bunten Kult-Steine bei Kindern und Erwachsenen nach so vielen Jahren immer noch auslösen, war absolut genial. Der kleine BRICKSI steht übrigens immer noch an meinem Schreibtisch und wartet sehnsüchtig auf ein Wiedersehen mit unseren fleißigen LEGO-Baumeistern.“

Mareike:

„Für mich ist der neue YouTube-Livestream ein tolle Möglichkeit, um mit den Schulen in Kontakt zu bleiben. Außerdem können wir uns durch das neue Format, das wir in den Coronazeiten entwickelt haben, selber weiterentwickeln. Wir haben ein Format erzeugt, das auf jeden Fall zukunftsfähig ist.“

Julia:

„An die Lichtausstellung Licht, Schatten, Farbe erinnere ich mich sehr gerne. Einerseits beinhaltete sie wunderschöne Lichtinstallationen zum Staunen und andererseits konnte man viele optische Phänomene davon begleitend zum Unterricht einsetzen. Besonders rätselhaft und interessant fand ich den Schattenclown.“