School's out am 21. Juni im phaeno - feiert mit 🤸‍♀️

Warum sind die Ozeane in Gefahr?

Die Teilnehmenden geben bei der Lehrerfortbildung „Ozeane in Gefahr“ ein paar Kalkschalen in ein Reagenzglas mit Säure und sehen, wie sie sich immer mehr auflösen. Die Meere versauern durch den Klimawandel – das habe ich schon einmal gehört. Aber nun kann ich mir ganz genau vorstellen, was mit Muscheln und Meeresschnecken passiert, wenn die Meere immer saurer werden.

„Experimente vertiefen die Theorie oder machen neugierig, mehr zu den Mechanismen des Klimawandels zu erfahren. Außerdem bleiben solche Experimente auch lange im Gedächtnis“, ist sich Alexandra Schautz vom phaeno, die die Lehrerfortbildung mit ihrem Team organisiert hat, sicher. Die Teilnehmenden der Lehrerfortbildung können vielfältige Experimente, Unterrichtmaterialien und Filme zum Thema „Ozeane in Gefahr“ mit in den Unterricht nehmen. Ein Gesamtpaket mit Experimenten, die einfach im Unterricht umzusetzen sind.

Gespräch an einem Tisch mit Unterlagen

Um die unterschiedliche Erwärmung von Land und Wasser zu sehen, braucht man beispielsweise nur zwei Gläser mit Deckeln, zwei Thermometer und eine Lampe. In welchem Glas wird es wohl schneller warm? Im Glas mit Erde oder in dem mit Wasser gefüllten? Und schon ist man neugierig darauf geworden, wie ozeanisches und kontinentales Klima entstehen.

Experiment mit zwei Gläsern auf einem Schreibtisch

Weitere Experimente beschäftigen sich mit Meeresströmungen und Dichteunterschieden. Denn die Meeresströmungen bilden Transportbänder um den gesamten Globus. Doch welche Kräfte halten diese Meeresströmungen am Laufen? Durch einfache Versuche wird man neugierig darauf gemacht, welche komplexen Zusammenhänge dahinterstecken.

Es reicht aus, Wasser unterschiedlicher Temperatur oder mit verschiedenem Salzgehalt übereinander zu schichten. Und schon werden Strömungen sichtbar. Was passiert nun, wenn sich der Salzgehalt der Meere oder die Temperaturunterschiede zwischen kalten und warmen Meeresbereichen verändern? Da kann schon mal der Golfstrom seine Kraft verlieren oder seine Strömungsrichtung verändern. Und dann könnte das Klima an den Küsten beispielsweise in Schweden sogar ganz ungemütlich kalt werden…

Experiment mit zwei Bechern

Durch einfache Experimente fällt es leicht, ins Gespräch zu kommen und einfach mehr über das Meer und die Veränderung durch den Klimawandel wissen zu wollen.

 

Tipp: Dieses Jahr gibt es noch zwei Fortbildungen zum Thema Klimawandel und Bildung für nachhaltige Entwicklung:
15.11.22 Ich geh mal kurz die Welt retten: Projektideen für Klimahelden.
30.11.22 Der Globus quietscht und eiert – wie BNE in der Grundschule gelingen kann.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.phaeno.de/lehrerfortbildung

Frau mit Pflanzen in großer Flasche