Die nächsten Termine:

science talk

07.07.2022: "Die Corona Pandemie – ein Blick zurück, ein Blick ins Jetzt, ein Blick nach vorn!" mit Virologin Prof. Dr. Melanie Brinkmann

Im Rahmen einer Kooperation mit Volkswagen bietet phaeno eine neue Veranstaltungsreihe an. Mit zwei unterschiedlichen Publikumsformaten wird das Wolfsburger Science Center als Plattform für Dialoge zu Wissenschaft und Technik der Region gestärkt und weiterentwickelt. 

science talk

science talk

Pro Monat findet im phaeno Wissenschaftstheater an einem Abend innerhalb der Woche eine hochkarätig besetzte Veranstaltung zu Themen aus Wissenschaft und Technik statt. Es kann sich dabei um Vorträge, Science Slams oder Talkrunden handeln – der Anspruch dabei ist: Dialoge über Zukunftsthemen - beste Wissenschaftskommunikation mit den besten Forschern der Region.

Diese Akteure werden ebenfalls bei regionalen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Volkswagen rekrutiert und ggfs. durch Vertreter aus der Politik oder überregional bekannte Koryphäen ergänzt.

 

Die Veranstaltungen werden hybrid in Präsenz und als YouTube-Livestream angeboten, um sie auch einem breiteren interessierten Publikum außerhalb der Region zugänglich zu machen.

Für die Teilnahme im Wissenschaftstheater ist eine Anmeldung im phaeno Service-Center erforderlich: entweder per Mail unter entdecke@  phaeno.  de oder telefonisch unter 05361 890100. 

 

Die nächsten Termine: 

07.07.2022, 19:30 Uhr: "Die Corona Pandemie – ein Blick zurück, ein Blick ins Jetzt, ein Blick nach vorn!"

Prof. Dr. Melanie Brinkmann ist Professorin am Institut für Genetik an der Technischen Universität Braunschweig, Leiterin der Forschungsgruppe “Virale Immunmodulation“ am Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, war wissenschaftliche Beraterin der ehemaligen Bundeskanzlerin und agiert seit Dezember 2021 als stellvertretende Vorsitzende des Expert*innenrates der neuen Bundesregierung.

In ihrem Vortrag wird Prof. Dr. Brinkmann zweieinhalb Jahre Corona-Pandemie Revue passieren lassen. Sie wird den aktuellen Stand der Entwicklung aus der Sicht einer Virologin wiedergeben, einen achtsamen Blick mit Ihnen in die Zukunft werfen und der Frage nachgehen, ob wir aus der Vergangenheit gelernt haben.

Link zum Livestream

25.08.2022, 19:30 Uhr: "Wasser in Zeiten des Klimawandels und wieso wir neue Modelle für unsere Wasserressourcen brauchen"

Der Klimawandel hat den hydrologischen Kreislauf der Erde unwiderruflich aus dem Gleichgewicht gebracht. Immer häufiger erleben wir Überschwemmungen und Dürreperioden, die zu Todesfällen, Infrastrukturschäden, Unterbrechungen der Lieferketten bis zu politischen Unruhen führen können. Um die Resilienz unserer Städte und Ökosysteme zu verbessern, müssen wir die möglichen Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Umwelt besser verstehen. Ein Schwerpunkt in diesem Kontext ist das Wasser, die Vorhersage seiner Verfügbarkeit und seines Ausbleibens und die Konsequenzen auf das Umweltsystem.

Herr Prof. Dr. Ilhan Özgen Xian ist Juniorprofessor für Modelling Urban Environmental Interfaces an der Technischen Universität Braunschweig und affiliierter Wissenschaftler des Lawrence Berkeley National Laboratory, USA. Er ist einer der Hauptentwickler*innen von SERGHEI, ein Hochleistungscode mit einem robusten Flachwasserlöser für ökohydrologische Anwendungen.

Link zum Livestream

25.08.2022, 19:30 Uhr: phaeno Slam

Unter der Moderation von André Lampe wird eine Gruppe von Nachwuchswissenschaftler*innen ihre Forschung in Form eines Slams vortragen. Die jungen Wissenschaftler*innen werden dabei auf unerwartete, spannende und witzige Weise darstellen, welche Themen sie begeistern und jeden Tag vor neue Herausforderung stellen. Das Publikum darf als Jury über den besten Beitrag abstimmen. Welcher gefällt Ihnen am Besten?

Rückblick science talk

Rückblick science talk


meet the scientist

meet the scientist

An zwei Sonntagen pro Monat stellen WissenschaftlerInnen aus der Region ihre Forschungsarbeiten an einem „Forschungs-Stand“ mitten in der Ausstellung des phaeno vor. Sie bekommen dadurch die Möglichkeit, sich mit den Besuchern, also Nicht-Fachleuten, auszutauschen und machen dabei Erfahrungen, ihre Arbeiten allgemeinverständlich zu vermitteln. phaeno Gäste haben im Gegenzug die Möglichkeit, WissenschaftlerInnen und ihre Projekte kennenzulernen, mit denen sie normalerweise nie in Berührung kommen. Der Fokus bei den Wissenschaftlern liegt auf Forschergruppen oder Doktoranden aus Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region inklusive der Volkswagen-Konzernforschung.

 

Die nächsten Termine:

10.07.2022, 11:00 bis 16:00 Uhr: MOONRISE – 3D-Druck auf dem Mond

50 Jahre nachdem zum letzten Mal ein Mensch den Mond betreten hat, planen internationale Raumfahrtorganisationen die Rückkehr zum der Erde nächstgelegenen Himmelskörper. Das große Ziel: Eine internationale Forschungsstation auf dem Mond bauen.

Die Wissenschaftler Tjorben Griemsmann und Tim Eismann vom Laserzentrum in Hannover werden am 10. Juli 2022 zwischen 11 und 16 Uhr im phaeno direkt in der Ausstellung erklären, wie es möglich ist, auf dem Mond zu „bauen“.
Für eine solche Forschungseinrichtung auf dem Mond werden unter anderem Gebäude und Landeplätze benötigt. Der Transport von Baumaterial von der Erde ist allerdings mit enormen Kosten und Umweltbelastungen verbunden. Aus diesem Grund wird zunehmend an Möglichkeiten geforscht, auf dem Mond vorhandene Materialien zu verwenden. Forscher*innen des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) und der Technischen Universität Berlin arbeiten an einem Verfahren, Mondstaub, der den Mond nahezu vollständig bedeckt, zu festen Bauteilen zu verarbeiten. Hierzu verschmelzen Sie den Mondstaub mithilfe von Laserstrahlung. Ziel des Projekts MOONRISE: Das Laserstrahlschmelzen soll mit Unterstützung künstlicher Intelligenz auf dem Mond getestet werden.

17.07.2022, 11:00 bis 16:00 Uhr: Energiewende in Gebäuden, Nachbarschaften und Quartieren

Wie können Gebäude energieeffizienter werden? Gibt es eine Möglichkeit, sozialverträgliche Änderungen vorzunehmen, die uns als Gesellschaft helfen können, Energie zu sparen und somit auch weniger CO2 zu produzieren?

Die beiden Wissenschaftler Henrik Wagner (TU Braunschweig) und Tobias Lege (Ostfalia Hochschule) forschen daran, die Energiewende auch in Gebäuden, Nachbarschaften und Quartieren zu ermöglichen und voranzutreiben. Am 17. Juli 2022 kommen sie von 11:00 bis 16:00 Uhr ins phaeno. Die Gäste können anhand der Spiele „Changing the Game – Neighbourhood Edition“ und „Nessi“ ermitteln, wie sich Energie sparen lässt und welche regenerativen Energiesysteme sich für das eigene Gebäude eignen.

Henrik Wagner und Tobias Lege sind zwei von insgesamt 12 wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, die am Forschungsprojektes „Zukunftslabor Energie“, gefördert vom Land Niedersachsen, mitarbeiten. In dem Forschungsprojekt erarbeiten verschiedene Universitäten und Fachhochschulen gemeinsam Lösungen, wie die Energieversorgung von Wohnquartieren und Gebäuden für die Zukunft aussehen und optimiert werden kann. Dabei treffen beide Wissenschaftler auf Kernfragen einer angestrebten, weitgehenden Klimaneutralität unter Anwendung möglichst sozialverträglicher Maßnahmen, mit denen sich unsere Gesellschaft aktuell und auch in Zukunft beschäftigen muss.

Rückblick meet the scientist

Rückblick meet the scientist